Renate Rasch: Auf den höchsten Berg im Iran, Damavand, 5.671 m

(V-2024-007)

Beschreibung

Eine Reise mit großer Faszination: Besteigung des höchsten Berges Persiens, Tradition und Moderne in der Weltstadt Teheran im stark islamisch geprägten Iran. Begegnungen mit herzlichen, gastfreundlichen Bergbewohnern. Höhenanpassung im wunderschönen Ibruz-Gebirge. Dabei wurde auch der zweithöchste Berg im Iran Alam Kuh mit 4.850 m bestiegen. Nach einem kurzen Aufenthalt am Kaspischen Meer führte die Reise an den nahen Damavand, dessen Gipfel von der Baragh-Sevon-Hütte auf 4.250 m angegangen wurde.

In Teheran begann die Rundreise durch die großartigen Kulturstätten Persiens: Shiraz, Persepolis und Isfahan.

Vereinsheimöffnung ist um 19:00 Uhr

Details

Termindetails
Di. 19.03.2024, 19:30 - 22:00 Uhr
Unsere Veranstaltungsorte