© DAV Aichach

Drei Kilometer am Grat entlang – auf dem Mittenwalder Höhenweg

Tourenleitung und Bericht: Monika Waldvogel

Die am 03. Juli 2022 durchgeführte Klettersteigtagestour hatte als Ziel den Mittenwalder Höhenweg. Ein leichter Klettersteig (A,B) und ein Klassiker im Karwendel mit grandiosen Ausblicken.


Nach der Bergfahrt mit der Karwendelbahn liefen die 5 Teilnehmer unter Führung von Monika Waldvogel ca. 20 Minuten zum Anseilpunkt. Hier ging die etwa 3 km lange Gratüberschreitung los - in ständigem auf und ab, an Drahtseilen entlang und auf Leitern hinauf. Oder auch mal ohne Sicherungsseil, wo dann gute Trittsicherheit gefragt war. Vorbei an einem Notunterstandshüttchen und einzeln querend durch eine steinschlaggefährdete Passage. Zuerst auf die nördliche Linderspitze (2.372m), den höchsten Punkt der Tour, weiter über die mittlere und südliche Linderspitze, Sulzleklammspitze und Kirchlspitze hinunter zum Brunnsteinanger. Von hier ist es noch weit bis ins Tal, ungefähr 1.400 Höhenmeter sind zu bewältigen.

Nach einer wohlverdienten Brotzeit folgte der erste Teil des Abstiegs durch einen heißen Latschenhang, wo es zum Glück am Ende die schön gelegene Brunnsteinhütte (1.560m) gibt. Hier kommt man praktisch ohne Einzukehren gar nicht vorbei. Der zweite Teil des Abstiegs führte unter der Hütte über die neue Nepalbrücke und zog sich gewaltig in die Länge zurück zum Parkplatz der Karwendelbahn.